G7

Weltpolitik

Berlin lädt Indien, Indonesien, Südafrika und Senegal zum G7-Gipfel

Die deutsche G7-Präsidentschaft lädt Indien, Indonesien, Südafrika und Senegal als Gastländer zum G7-Gipfel Ende Juni im bayerischen Elmau ein.

 Das sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Montag in Berlin. Beim Treffen der wichtigsten westlichen Industriestaaten werden traditionell andere Länder eingeladen, um über globale Themen zu reden.

Alle vier Gastländer sind Demokratien, auch wenn es etwa mit Indien und Südafrika Differenzen bei der Beurteilung des russischen Angriffs auf die Ukraine gibt. Auf seiner Japan-Reise hatte der Kanzler Olaf Scholz dafür geworben, dass die Demokratien in der Welt enger zusammenarbeiten sollten.