VP-Khol für Nato-Debatte: »Austro-Neutralität geht nicht mehr«

Ukraine-Krise

VP-Khol für Nato-Debatte: »Austro-Neutralität geht nicht mehr«

Der Macher von Schwarz-Blau will Aufrüstung oder einen Bündnis-Beitritt, jedenfalls aber eine Diskussion darüber führen. 

Mit den NATO-Beitrittsbestrebungen aus Skandinavien entflammt auch in Österreich die Debatte über eine NATO-Mitgliedschaft, ÖSTERREICH berichtete. Nun schaltete sich auch ÖVP-Grande Andreas Khol in die Sicherheits-Diskussion ein.

Kommission einsetzen

Im oe24.TV-Interview fordert Khol die Einrichtung einer parlamentarischen Enquete-Kommission zum Thema militärische Sicherheit. Am Ende dieses Prozesses sieht der ÖVPler drei Optionen: Bewaffnete Neutralität, vermehrte EU-Zusammenarbeit – oder einen NATO-Beitritt. „Die österreichische Auffassung der Neutralität geht nicht mehr“, so Khol.