Lawrow

Ukraine-Krise

Russland schließt Atomwaffeneinsatz in der Ukraine aus

Russland wird in der Ukraine keine Atomwaffen einsetzen, meint Außenminister Sergej Lawrow.

In einem Interview mit dem Fernsehsender India Today spricht Lawrow zu diesem Thema: Er sagt es werden nur "konventionelle Waffen" eingesetzt

Zu Beginn des Krieges hatte Wladimir Putin angeordnet, die russischen Atomstreitkräfte in höchste Alarmbereitschaft zu versetzen. Zudem signalisierte eine  Reihe von russischen Regierungsvertretern, dass das Land bereit wäre, Atomwaffen unter bestimmten Umständen abzufeuern.

Lawrow erklärte außerdem, dass der Krieg in eine neue Phase eintrete, da sich die russische Offensive nun auf den Osten der Ukraine konzentriere. Damit schloss er sich ähnlichen Äußerungen des ukrainischen Militärs an.

"Die Operation im Osten der Ukraine zielt, wie von Anfang an angekündigt, auf die vollständige Befreiung der Republiken Donezk und Luhansk ab. Und diese Operation wird fortgesetzt", sagt Lawrow.

"Eine weitere Phase dieser Operation beginnt, und ich bin sicher, dass dies ein sehr wichtiger Moment dieser gesamten Sonderoperation sein wird," so der russische Verteidigungsminister abschließend.