Werner Kogler

regierung

und die Grünen? Eifriger Backstage-Poker mit ÖVP

Die Grünen sehen sich das ÖVP-Chaos wieder einmal erste Reihe fußfrei an.

Koalitionsthriller. Auch die Grünen wurden vom Rücktritt Köstingers überrascht. „Letzte Woche haben wir sie noch hoch­motiviert erlebt“, sagt ein grüner Insider und erzählt, wie Köstinger die Herkunfts­kennzeichnung bei Lebensmitteln verkündet hat. „Die Unruhe bei der ÖVP bekommen wir schon mit“, sagt ein anderer: „Am Schluss ging es aber doch recht schnell.“

Ministerien-Gesetz. Die Grünen sehen sich als den „Stabilitätsanker“, sagen: „Bei uns wird nicht so ­häufig gewechselt.“ Eine Grüne zu ÖSTERREICH: „Bei der Nachfolge wollen wir Nehammer nicht drein­reden. Es wäre aber schon gut, wenn diese weiblich wäre.“

Vizekanzler Werner Kogler und Klimaministerin Leonore Gewessler lobten beide öffentlich die gute Zusammenarbeit mit Köstinger – in Teilbereichen. In vielen Dingen war man anderer Meinung. Und hinter den Kulissen wird längst gepokert, was die Grünen bekommen, wenn die ÖVP – wie vermutet – die Tourismusagenden vom Landwirtschafts- ins Wirtschaftsministerium verschieben möchte. Ihre benötigte Zustimmung lassen sich die Grünen teuer bezahlen.