Kogler

Regierung

Parkschaden durch Kogler-Fahrer

Vizekanzler nicht an Bord

Lenkprobleme werden nun auch aus dem Vizekanzleramt vermeldet. Nach dem medial viel beachteten Parkschaden, den betrunkene Personenschützer von Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) angerichtet haben, ist nun  ein Unfall des E-Dienstwagens von Grünen-Chef Werner Kogler bekannt geworden. Einer von dessen Chauffeuren war vor zwei Wochen in einem Parkhaus in ein stehendes Fahrzeug geraten und hatte erheblichen Schaden verursacht.Allerdings war der Mann nüchtern und hat auch sofort die Polizei angerufen, die den Vorfall entsprechend protokollierte. Der Vizekanzler war nicht an Bord, wie sein Büro auf Anfrage mitteilte.