Nehammer

Regierung

Nach Viren-Sager: Grüne weisen den Kanzler zurecht

Die Rede des Kanzlers am ÖVP-Parteitag sorgt für viel Zoff mit Koalitionspartner. Der sagt in Richtung Nehammer: Die Pandemie ist nicht vorbei.

Bei seiner 100%-Wahl zum ÖVP-Chef hielt Nehammer eine lange Rede. Jetzt sorgen seine Eröffnungsworte für einen handfesten Corona-Streit: „Viele Leute, das sind auch viele Viren – aber das kümmert uns jetzt nicht mehr!“, so der Kanzler angesichts der Menschenmassen in Graz.

Kickl tobt gegen den ÖVP-Chef

FPÖ-Chef Herbert Kickl tobt – die ÖVP kümmere Corona nicht mehr, während die Österreicher weiter mit der Maskenpflicht „belästigt und bevormundet werden“. Dass die Pandemie beendet ist, müsse Nehammer auch Gesundheitsminister Johannes Rauch sagen.
Stille. Apropos Rauch: Der Gesundheitsminister schweigt auf ÖSTERREICH-Nachfrage zum türkisen „Pandemie-Ende“-Sager.


Grüner: »Pandemie ist auf keinen Fall vorbei«

Grünen-Gesundheitssprecher Ralph Schallmeiner weist hingegen den Kanzler nach seinem Sager zurecht. „Die Pandemie ist auf jeden Fall nicht vorbei. Wir verlängern ja auch ¬diese Woche das Pandemie¬gesetz im Nationalrat“, ¬erklärt er ÖSTERREICH. Ebenso erteile das Gesundheitsministerium einem vorzeitigen Masken-Aus eine Absage.

© oe24
Ralph Schallmeiner
× Ralph Schallmeiner

Ralph Schallmeiner spricht Klartext

 


© oe24
Nach Viren-Sager: Grüne weisen den Kanzler zurecht
× Nach Viren-Sager: Grüne weisen den Kanzler zurecht

Gesundheitsdirektorin Katharina Reich.

 

GECKO-Chefin Katharina Reich ging sogar noch weiter. Sie ist für die Maskenpflicht in Supermärkten und Co. „über den Sommer hinaus“. Sie plädiert fürs Impfen, warnt vor einer nächsten Welle im Herbst. Wie ernst es Nehammer meint, wird sich zeigen. „Vielleicht war das ja nur der Überschwang seines Parteitags“, hofft Schallmeiner.        Johannes Reichmann