Gewessler wird Vize: Koglers Abschied auf Raten

Regierung

Gewessler wird Vize: Koglers Abschied auf Raten

Im Villacher Kongress-Center versammeln sich die Grünen am Samstag .

Wien/Villach. 2018 wurde Vizekanzler und Grünen-Chef Werner Kogler mit deutlichen 99.02% zum Bundessprecher gewählt. Eigentlich wollte er nur für zwei Jahre bleiben – nun stellt er sich dreieinhalb Jahre später einer Wiederwahl in Villach.

Weichenstellung. Beim ersten Treffen des obersten grünen Parteigremiums seit dem Kurz-Rücktritt blicken aber alle Augen auf Umweltministerin Leonore Gewessler: Sie soll Koglers Vize werden, aber das ist nicht alles: Kogler will sie als seine Nachfolgerin an der Parteispitze der Grünen aufbauen.

Auch Partei-Vorstand wird neu gewählt

Umbau. Dafür ist ihre Wahl zu seiner Stellvertreterin also der erste nötige Schritt. Im Zuge der grünen Umbauten sollen auch Nina Tomaselli und Ewa Ernst-Dziedzic aus dem Parteivorstand weichen. Bei Koglers Wiederwahl zum Grünen-Chef sollte es hingegen zu keinerlei Überraschungen kommen: Er stellt sich den Delegierten ohne Gegenkandidaten zur Wahl.

Rauch wird bestätigt, Kogler kommt im E-Auto

Grüner Segen. Neben Parteichef und -vorstand steht ein weiteres Votum an: Gesundheitsminister Johannes Rauch muss als grünes Regierungsmitglied bestätigt werden. Wie ÖSTERREICH erfuhr, wird Kogler nach dem Dienstwagen-Crash mit E-Auto anreisen – ganz im Sinne der Partei.