Kurz Thier

Kurz mit Familie auf Dienstreise im Nahen Osten

Ex-Kanzler Sebastian Kurz ist in Sachen Start-ups unterwegs – und hat auch seine Familie dabei. 

Seine 350.000 Follower auf Instagram mussten längere Zeit auf ein Posting von Sebastian Kurz warten – doch on der Osterwoche gab es bereits zwei: Kurz meldete sich sowohl am Palmsonntag auch Gründonnerstag – aus Israel. Zuletzt mit einem Blick aus dem österreichischen Hospiz auf Jerusalem. ein Fixpunkt jeder Österreicherin und jedes Österreichers bei einem österlichen Israel-Trip. Er habe, so teilte Kurz mit, innovative Tech-Startups getroffen. „Darüber hinaus habe ich mich über den Austausch mit Außenminister Yair Lapid gefreut. Kurz ist ja Israel seit Jahren eng verbunden.

 

Susanne und Konstantin sind bei der Reise dabei

Baby schon 4 Monate alt. Doch macht der Ex-Kanzler wirklich im Nahen Osten? Wie ÖSTERREICH aus Kurz‘ Umgebung erfuhr, ist der Ex-Politiker schon länger im Nahen Osten unterwegs. Immer laut Aussagen von Kurz-Vertrauten mit dabei: Lebensgefährtin Susanne Thier und Söhnchen Konstantin — der ist jetzt schon stramme 4 Monate alt.


Von Dubai nach Israel. Seine Reisen führten in den letzten Wochen von Dubai über Abu Dhabi eben zuletzt nach Israel. Kurz soll sich nicht nur in der israelischen Start-up-Szene umgeschaut haben – sondern sah auch in den Golfstaaten Unternehmensgründungen im IT-Bereich genauer an.