Start für Anti-Korruptionsvolksbegehren

Parteien

Start für Anti-Korruptionsvolksbegehren

Ab Montag kann man online und in 2.000 Eintragungslokalen unterschreiben.

Wien. Eine Stärkung der Rechtsstaatlichkeit und der Unabhängigkeit der Justiz, sowie eine moderne Antikorruptions-Gesetzgebung - das sind nur einige wenige von insgesamt 72 „Anregungen“, die im Anti-Korruptionsvolksbegehren gefordert werden.

Eintragung. Am Montag startet die Eintragungsphase. Die Initiative hat prominente Unterstützer: Unter anderem Ex-Politikerinnen Irmgard Griss und Heide Schmidt. Das Ziel der Initiatoren liegt wohl bei zumindest 100.000 Unterschriften - dann muss sich das Parlament damit auseinandersetzen. Auch für sechs andere Volksbegehren startet nächste Woche die Unterschriften-Jagd.