breaking

Schnee - A1 an der Grenze zu Deutschland kurzzeitig gesperrt

Unfälle sorgten für Verkehrsbehinderungen und Staus Richtung München

Auf der Westautobahn (A1) am Walserberg in Salzburg haben sich am Freitag kurz vor der Staatsgrenze zu Deutschland gegen 7.00 Uhr mehrere Verkehrsunfälle ereignet. Die Fahrbahn wurde in Richtung München komplett gesperrt, eine Spur konnte aber wenig später wieder für den Verkehr freigegeben werden, berichtete der ÖAMTC. Es kam zu Staus, die über den Knoten Salzburg (A1/A10) zurückreichten. Die winterlichen Fahrverhältnisse erschwerten die Lage zusätzlich.

Gegen 9.00 Uhr mussten Auto- und Lkw-Fahrer mit Verzögerungen von rund einer halben Stunde vor dem Grenzübergang rechnen. Nach den teilweise starken Schneefällen ab dem späten Donnerstagnachmittag berichtete das Landesfeuerwehrkommando aber von keinem außergewöhnlichem Einsatzgeschehen in Salzburg. Allerdings mussten vereinzelt von der Straße gerutschte Fahrzeuge geborgen werden.

Im Flachgau wurden am Donnerstagabend bei zwei Verkehrsunfällen drei Personen leicht verletzt. Die Lenker hatten aufgrund des Schneefalles und der glatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig vor einer Kreuzung anhalten können oder waren ins Schleudern geraten.