breaking

32-Jährige Frau

Nach Messerattacke auf Lebensgefährten in Haft

Verdacht des Mordversuchs erhärtete sich - Tatwaffe sichergestellt

Eine 32-jährige Rumänin, die Montagabend auf ihren Lebensgefährten eingestochen haben soll und ihn dabei schwer verletzt hat, ist in Haft genommen worden. Bei den ersten Vernehmungen hat sich der Verdacht des Mordversuchs erhärtet, hieß es am Donnerstag in der Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Es hatte offenbar einen Streit in der gemeinsamen Wohnung gegeben, dann soll die Frau mit einem 32 Zentimeter langen Küchenmesser zugestochen haben.

Die 32-Jährige fügte dem Mann eine etwa 15 Zentimeter tiefe Stichverletzung im Bereich der linken Brust zu. Sie gestand die Attacke, bestreitet aber eine Tötungsabsicht. Das Messer wurde bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt. Es war in einer Küchenrolle eingewickelt und lag im Müll. Die Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.