Bursch bei Waren-Übergabe in Wien bedroht und beraubt

Wollte teure Schuhe über das Internet verkaufen

Ein 15-Jähriger, der über das Internet hochpreisige Schuhe verkaufen wollte, ist bei der Übergabe am Montagnachmittag in der Laaer-Berg-Straße in Wien-Favoriten trotz Begleitung zweier Freunde von zwei Jugendlichen mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Polizei nahm die beiden Verdächtigen österreichischen Staatsbürger wenig später fest, berichtete die Exekutive.

Nach weiteren Ermittlungen wurde auch ein 16-jähriger afghanischer Staatsangehöriger ausgeforscht. Dieser war bei dem Raub zwar nicht dabei, wurde aber als vermeintlicher Kaufinteressent und Mittäter angezeigt.