Marek

Affären

U-Ausschuss: Marek kann sich Chats nicht erklären

Auch am Mittwoch stand bei den Befragungen die heimische Justiz im Fokus.

Wien. Nach Oberstaatsanwalt Johann Fuchs und dem suspendierten Sektionschef Christian Pilnacek waren am Mittwoch erneut Vertreter der Justiz zur Befragung geladen. Den Anfang machte Eva Marek, Vizepräsidentin des obersten Gerichtshofs.

Chats. An die Öffentlichkeit gelangte Chats legen nahe, dass ihre Besetzung parteipolitisch motiviert sein könnte. Solche Netzwerke gäbe es aber laut Marek nicht: „Ich kenne kein System Pilnacek“, so Marek. Konfrontiert mit ihren Nachrichten den damaligen Justizminister Brandstetter zeigte sie sich selbst „betroffen“. Die Passage „Deine Leute sind alle versorgt“, konnte sie sich nicht mehr erklären.