Peter Pilz

U-Ausschuss

Pilz plant Showdown mit Sobotka auf offener Bühne

Für den 3. März ist Ex-Politiker und Aufdecker Peter Pilz in den ÖVP-U-Ausschuss geladen - er plant eine offene Auseinandersetzung mit dem Vorsitzenden.

Politik-Feinspitze sollten sich den 3. März dick im Kalender ankreuzen, wobei. fein geht es an diesem Tag im Parlamentsausweichquartier in der Wiener Hofburg eher nicht zu: Geladen ist nämlich Peter Pilz - und der plant eine offene Auseinandersetzung mit niemand Geringeren, als den Ausschussvorsitzenden, also mit ÖVP-Nationalratspräsidenten Wolfgang Sobotka. Pilz zu POLITIK LIVE: "Ich werde kommen und alle Fragen beantworten, auch wenn es sein kann, dass ich mit auf das Redaktionsgeheimnis berufen muss", so Pilz. Der Ex-Grüne baut vor, die berüchtigten BMI-Chats, die Postenschacher im Innenministerium offenlegen, stammen ja von einem Handy, das gestohlen worden sein soll. Wie sie zum Pilz' Redaktionsnetzwerk "Zackzack" geraten sind, will er klarerweise nicht sagen.

"Sobotka ist einer der skrupellosesten ÖVPler".

Doch zurück in den Ausschuss: Nicht nur Pilz ist der Ansicht dass Sobotka  als Ausschusschef schlicht untragbar ist .- und zwar wegen Unvereinbarkeit,. "Es geht im Ausschuss um Korruption in der ÖVP - ein Vorsitzender Sobotka ist so, als ob Karl-Heinz Grasser den Buwog-Prozess geleitet hätte", formuliert Pilz gewohnt markig. An Sobtoka appellieren will Pilz aber nicht: "Das hat eh keinen Sinn, er gehört ja zu den skrupellosesten in der ÖVP." 

Pilz will Sobotka mit einem Dossier belasten

Und. Er werde ein Dossier mit Chats vorlegen die eben Sobotka belasten. "Ich bin dann gespannt, wie mit der Vorsitzende Sobotka über die Handlungen des Innenministers Sobotka befragen will" ätzt Pilz - und legt sichtlich auf einen Eklat mit dem als Choleriker bekannten Sobotka an.