England-Reise: Sobotka schenkt Prinz Charles Rosenstock

Affären

England-Reise: Sobotka schenkt Prinz Charles Rosenstock

Nach Deutschland. Tschechien, Italien und Israel weilt der Nationalratspräsident diese Woche in England. Highlight: Ein Besuch in Highgrove bei Prinz Charles, dem Thronfolger der Queen.

Wolfgang Sobotka kann das Reisen nicht lassen. Schon am Sonntag ist er nach London aufgebrochen. Es ist bereits die fünfte große Reise des Nationalratspräsidenten, seit Jänner war er in Berlin, Prag, Tel Aviv und Jerusalem, Rom und jetzt eben London.

Besuch am noblen Landsitz des Prinzen

Highlight der Reise: Ein Besuch bei Prinz Charles auf dessen Landsitz in Highgrove. "Neben einem Rundgang in Highgrove Gardens standen in dem eineinhalb Stunden lang dauernden Vier-Augengespräch vor allem die Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien sowie Biodiversität am Programm", wie die Parlamentskorrespondenz mitteilte. Und weiter: "Über die allgemeine Politik wurde nicht gesprochen, sehr wohl aber über den Krieg in der Ukraine."

Als Gastgeschenk überreichte Sobotka dem Prince of Wales übrigens "einen selbst gezüchteten ,Natur im Garten'-Rosenstock sowie ein Buch zum naturnahen Gärtnern. Präsident Sobotka erhielt indes ein Körbchen mit Produkten aus Highgrove".   

Die Einladungsliste, auf die Sobotka kraft seines hohen Amtes Anspruch hat, kann sich sehen lassen:

  • Treffen mit Speaker of the House of Commons, Sir Lindsay Hoyle MP

  • Treffen mit früherer Premierministerin Theresa May

  • Treffen mit Sir Oliver Heald MP, Vorsitzender der UK-Delegation für die EU-UK - Parlamentarische Partnerschaftsversammlung (House of Commons, House of Lords)

  • Treffen mit The Right Hon Tobias Ellwood MP, Vorsitzender des Defence Select Committee im House of Commons

  • Austausch mit Anthony Smith, Chief Executive der Westminster Foundation for Democracy.